Herzlich Willkommen
beim Reit- und Fahrverein Hövelhof

Spring- und Dressursport, Schulbetrieb, eine Voltigierabteilung sowie Therapeutisches Reiten

1949 gegründet, feierte der Reit-und Fahrverein Hövelhof im Jahr 2014 bereits sein 65-jähriges Jubiläum.

Unsere rund 400 Mitglieder sind vor allem in den Sparten Dressur- und Springreiten, sowie im Voltigieren aktiv.

Im Vordergrund steht die Ausbildung von jungen Nachwuchsreitern, die über den Schulbetrieb auf unseren vereinseigenen Pferden an den Sport herangeführt werden.

Die unmittelbare Nähe zur Senne und die damit verbundenen Ausreitmöglichkeiten in der Umgebung Hövelhofs schätzen sowohl Freizeit- als auch Turnierreiter besonders. 

 


Ferienfreizeit begeistert Kinder

Ein abwechslungsreiches und spaßiges Programm wurde geboten

Bei über 30 Grad am Reitstall schwitzen oder lieber im Freibad abkühlen? Diese Frage stellten sich die knapp 20 Kinder, die an unserer dreitägigen Ferienfreizeit teilnahmen, überhaupt nicht. Sie freuten sich, dass sie in den drei Tagen viel Zeit mit den Schulpferden verbringen konnten. Und vor allem Dinge ausprobieren durften, die sie sonst bei den Reitstunden nicht unbedingt machen. Beispielsweise stand ein Pferdewellnessprogramm, ein Bodenarbeitskurs, ein großer Ausritt und Voltigieren auf dem Programm. Besonders viel Spaß machten aber auch die Pony Games oder das Bemalen der Pferde mit Fingerfarben. Das Highlight war das Zelten auf der Reitanlage inklusive Grillen und Nachtwanderung. Am Ende der drei Tage waren alle Kinder begeistert und freuen sich schon auf das nächste Jahr. Wir danken Jugendwartin Montana Niggemeier sowie allen Helfern für die tolle Organisation! 


Zwei Medaillen für Lia!

Klasse Leistung bei den Europameisterschaften in Fontainebleau/ Frankreich: Unser Vereinsmitglied Lia Welschof hat mit dem deutschen Team die Goldmedaille bei den Jungen Reitern Dressur gewonnen. Mit 73,00 Prozent erreichte Lia mit Don Windsor OLD das viertbeste Ergebnis von 60 Startern. Beim Kampf um die Einzelmedaillen konnte sich Lia noch steigern. 74,676 Prozent reichten für die Bronzemedaille. Im Kür-Finale belegte sie den fünften Platz mit 76,100 Prozent. Herzlichen Glückwunsch!